• Simple Item 11
  • Direct Action Crew 2
  • Simple Item 5
  • Simple Item 7
  • Simple Item 12
  • Simple Item 13
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Archivfoto: Ein gerade in Taiji gefangener Delphin wird achtlos auf ein Kleinboot gehievt. Foto: Sea Shepherd4. Juni 2015
Ein Kommentar von Sea Shepherd Gründer Captain Paul Watson

Wenn es wahr ist, dass das amerikanische Militär in Taiji gefangene Delphine kauft, dann ist dies eine beschämende internationale Angelegenheit, die angesprochen werden muss. Ich vermute jedoch, dass es sich um eine politisch
motivierte Lügengeschichte handelt.

Die japanische Wochenzeitung Nikkei Asian Review behauptet, dass Delphine, die bei den entsetzlichen Treibjagden in Taiji gefangen wurden, an die Streitkräfte der Vereinigten Staaten verkauft wurden.

Zwar wird kein Beweismaterial zitiert, aber der Asian Review ist normalerweise eine glaubwürdige Quelle. Vermutlich handelt es sich hierbei um Falschinformationen, die von Teilen der japanischen Regierung gestreut wurden - im Anschluss an die Entscheidung des japanischen Verbandes der Zoos und Aquarien (JAZA), keine Delphine aus Taiji mehr zu kaufen, um einen Ausschluss aus dem Weltverband der Zoos und Aquarien (WAZA) zu vermeiden.

Ich habe erhebliche Zweifel daran, dass die US-Streitkräfte Delphine aus Taiji kaufen, und es scheint, als ob der Nikkei Asian Review die Unterstellung einer unbekannten Quelle lediglich verwendet, um die Glaubwürdigkeit der US-amerikanischen Botschafterin in Japan, Caroline Kennedy, zu untergraben.

Dennoch, da der Asian Review als glaubwürdige Quelle gilt, plant Sea Shepherd, eine Anfrage unter Bezug auf das US-amerikanische Informationsfreiheitsgesetz (FOIA) zu stellen, und wird die US-Streitkräfte direkt dazu auffordern, zur Glaubwürdigkeit des Berichts Stellung zu nehmen.

Die amerikanische und die japanische Regierung haben schon zuvor kooperiert, um Aktivitäten von illegalen japanischen Walfängern zu schützen. Es ist also nicht absurd, anzunehmen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Fang von lebenden Delphinen durch japanische Fischer und der Beschaffung von Delphinen für die US-Streitkräfte aus Beständen genau dieser in Taiji gefangenen Tiere gibt.

Mehr hierzu im Artikel der Wochenzeitung Nikkei Asian Review: An inconvenient truth about dolphins




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok